Fluchtursache: Liebe

Fluchtursache: Liebe

Sonderausstellung

Die leisureworkgroup entwickelte 2020 für das Auswanderermuseum BallinStadt die Sonderausstellung “Fluchtursache: Liebe”, die einen ganz speziellen aber auch hochaktuellen Grund für die Flucht in ein anderes Land aufgreift. Homosexualität. 

Tausende Menschen müssen deswegen jedes Jahr ihre Heimat verlassen. Ihnen drohen Verfolgung, Stigmatisierung und Tod. Diesen Menschen gibt die Sonderausstellung eine Stimme. Es sind Geschichten, die unter die Haut gehen. 

Gemeinsam mit Deutschlands bekanntester Drag Queen Olivia Jones, ihrem Bildungsprojekt “Olivia macht Schule” und den bewegenden Geschichten der Initiative Rainbow Refugees (Stories) ist eine Ausstellung gelungen, die die Flucht aufgrund von Liebe sensibel thematisiert und die LGBTIQ-Rechte weltweit darstellt und einordnet.

 

Es ist doch völlig verrückt, dass im dritten Jahrtausend immer noch Menschen verfolgt, bedroht, gefoltert und getötet werden, nur weil sie sich als Mann zu Männern oder als Frau zu Frauen hingezogen fühlen. Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter. Und deshalb werden wir Inhalte der Ausstellung auch in unser Bildungsprojekt Olivia macht Schule übernehmen. Unsere Freiheiten sind nicht selbstverständlich. Das muss man immer wieder bewusst machen.

Olivia Jones, Deutschlands bekannteste Drag Queen & Schirmherrin der Sonderausstellung

BallinStadt Sonderausstellung Fluchtursache Liebe Olivia Jones leisureworkgroup
BallinStadt Sonderausstellung Fluchtursache Liebe Olivia Jones leisureworkgroup
BallinStadt Sonderausstellung Fluchtursache Liebe Olivia Jones leisureworkgroup
BallinStadt Sonderausstellung Fluchtursache Liebe Olivia Jones leisureworkgroup

Für die besonders gelungene PR Arbeit für diese
Sonderausstellung erhielt die LWG den European Excellence Award 2020
in der Kategorie DACH. 

Die Jury sagt dazu: With a tight budget but a lot of enthusiasm and the will to put a finger in a social wound, the team at the BallinStadt Emigration Museum was able to implement a PR-effective exhibition. The pro bono support of Germany’s most famous drag queen Olivia Jones and a stringent and professional PR ensured nationwide coverage. Despite Corona.

Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung unseres Diensts stimmen sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden sie auf der Seite Datenschutzerklärung. Weiter Zur Datenschutzerklärung